Menzenschwand im

Schwarzwald

St. Blasien – Schwarzwald Dom von Weltrang

St. Blasien bzw. das Benediktinerkloster St. Blasien, das erstmals 858 erwähnt wurde, ist maßgeblich für die Besiedlung der Region zwischen Waldshut an der Schweizer Grenze und dem Schluchsee verantwortlich.
Noch heute prägt der imposante Dom St. Blasien mit einer Gesamthöhe von 62 und einer Kuppel-Spannweite von 36 Metern das Stadtbild. Aber nicht nur seine beeindruckende Größe als eine der größten Kuppelkirchen Europas machen den von Architekt Pierre Michel d’Ixnard errichtetet frühklassizistischen Bau nach Vorbild des Pantheons in Rom zu einem lohnenswerten Ausflugsziel. Der weiße Innenraum mit imposanter Orgel und schöner Deckenbemalung dient auch als märchenhafte Kulisse für die jährlich im Sommer stattfindenden internationalen
Domkonzerte St. Blasien
.

Das Kloster St. Blasien war bis zu seiner Säkularisation 1806 eines der bedeutendsten Klöster im Schwarzwald ist seit 1946 Heimat des von Jesuiten geleiteten Kolleg St. Blasien, eines über die Grenzen des Schwarzwalds hinaus renommierten Gymnasiums mit Internat.

St. Blasiens Geschichte als Kurort begann 1882 mit der Eröffnung des Sanatorium St. Blasien, das damals vorwiegend Tuberkulose Patienten behandelte und bis heute als Lungenfachklinik besteht. Nachdem die Hochzeiten als Kurort der Vergangenheit angehören, ist St. Blasien im Schwarzwald heute vorwiegend als Ziel für Tagesausflüge beliebt. Die städtische Infrastruktur mit netten Cafés, Restaurants und Geschäften trägt dem Rechnung und läd ein ein par Stunden im Ort zu verweilen.


Revital Bad Menzenschwand


Video Mystischer Schwarzwald
Tourist - Information  79837 Menzenschwand Telefon: 07675/92381 Impressum